Hier ist, warum Bauchfett hartnäckig ist und wie Sie es abbauen können!

Fett

Sie wissen es – Bauchfett ist schwer zu verlieren, egal wie oft Sie trainieren oder wie intensiv Ihr Training ist! Lustigerweise ist Bauchfett leicht zu gewinnen, was es umso berüchtigter macht. Aber was genau unterscheidet Bauchfett vom restlichen Körperfett? Lesen Sie weiter, um mehr zu erfahren.

Fett

Bauchfett wird auch als abdominale Adipositas bezeichnet und ist das überschüssige Fett oder Gewicht, das sich im Laufe der Zeit um die Körpermitte ablagert. Wie bei anderen Arten von Körperfett entsteht Bauchfett durch Bewegungsmangel und falsche Ernährung; Besonders zuckerhaltige Lebensmittel können zu einer Gewichtszunahme führen, den Stoffwechsel verlangsamen und die Fähigkeit des Körpers, Fett zu verbrennen, verringern.
Rauchen, Alkoholkonsum, Schlafmangel, Stress und Genetik sind weitere Ursachen für Bauchfett. Hormone und Alter spielen ebenfalls eine Rolle, und nicht nur, dass Frauen mit zunehmendem Alter tendenziell mehr Fett zulegen als Männer, sondern auch, dass sich während der Wechseljahre durch die Körperfettverteilung mehr Fett im Bauchbereich ablagert.

Fett

Nicht alle Fette sind gleich; Ihr Körper hat zwei Arten von Fett, subkutanes Fett und viszerales Fett. Subkutanes Fett wird direkt unter der Haut gespeichert und ist leichter zu sehen, wie das Fett an Armen und Oberschenkeln. Viszerales Fett hingegen wird in der Bauchhöhle in der Nähe lebenswichtiger Organe wie Magen, Leber und Darm gespeichert. Bauchfett wird auch als viszerales Fett bezeichnet, kann aber auch subkutanes Fett sein. Es ist wichtig zu beachten, dass viszerales Fett als aktives Fett bezeichnet wird, da es Ihr Risiko für ernsthafte Gesundheitsprobleme wie Cholesterin, Bluthochdruck, Herzerkrankungen, Diabetes, Schlaganfall und Krebs aktiv erhöht.

Fett

Bauchfett ist schwer loszuwerden, weil es mehr Fettzellen enthält, die nicht leicht auf die Lipolyse ansprechen, den Körpermechanismus, der Fett absorbierbar und nutzbar macht, indem er es abbaut. Tatsächlich haben Bauchfettzellen einen Alpha-Rezeptor, der bewirkt, dass Fett in diesem Bereich langsam Energie freisetzt. Andererseits reagieren Fettzellen mit Beta-Rezeptoren schnell auf Aktivitäten zur Gewichtsabnahme.

Fett

Folgendes können Sie tun:
— Essen Sie richtig – vermeiden Sie zuckerhaltige, salzige Lebensmittel, Lebensmittel mit Transfettsäuren, kohlenhydratreiche Lebensmittel usw. und essen Sie komplexere Kohlenhydrate, gute Fette und Proteine.
— Essigsäure in Apfelessig kann die Speicherung von Bauchfett reduzieren; Nehmen Sie täglich einen oder zwei Esslöffel, gemischt mit Wasser.
— Probiotische Bakterien können bei der Gewichtsregulierung und Gewichtsabnahme helfen.
— Schlafen Sie jede Nacht ausreichend und gut und versuchen Sie, Stress abzubauen.
— Krafttraining in Kombination mit Aerobic-Übungen ist effektiv bei der Bekämpfung von Bauchfett.

Adblock
detector